Hannover, 18. August 2019 / Großer Preis des Audi Zentrums Hannover

Ein King hält wieder Hof

King mit Adrie de Vries im Sattel

Könige sind aktuell ziemlich in im deutschen Rennsport. French King (Quote 50:10 / Großer Preis von Baden) schnappt sich ein Gruppe-Rennen nach dem nächsten und am Sonntag ist der nächste König wieder am Start: er trägt den simplen Namen King, kommt aus Holland und ist einer der besten Dreijährigen in diesem Jahr auf den deutschen Bahnen. Nun schickt er sich an (Quote 25:10), das als Großer Preis des Audi Zentrums Hannover gelaufene BBAG-Auktionsrennen (55.000 Euro) zu schnappen.


Das mit 14 Kandidaten stark besetzte Rennen hat mit King den klaren Favoriten: er hat zuletzt das Meilen-Auktionsrennen in Hamburg gewonnen und war schon Dritter auf Gruppe III-Ebene.


Das stellt ihn nach Rechnung doch deutlich über das Feld in der 1.750 Meter langen Prüfung. Adrie de Vries reitet.


Doch im Kampf um die 25.000 Euro Siegprämie sollen natürlich noch andere ein Wörtchen mitreden. Da ist zum Beispiel die von Peter Schiergen vorbereitete Stute Barbados (Quote 60:10), die im Vorjahr zwei Mal gewann - darunter ein Auktionsrennen in Dortmund - und Gruppe-Zweite war. In diesem Jahr fand sie es bei zwei Starts auf Gruppe- und Listenebene noch etwas zu schwer, in Hannover werden ihr allerdings gute Chancen eingeräumt.

Das gilt auch für Say Good Buy (Quote 85:10) aus dem Quartier von Henk Grewe. Er ist in diesem Jahr schon sechs Mal gelaufen und konnte Ende Juli in Köln endlich seine Maidenschaft ablegen. Vielleicht ist der Knoten damit geplatzt. Allerdings muss der Hengst wie King Höchstgewicht tragen - und das bedeutet Vorgaben von bis zu 7,5 Kilogramm gegenüber der Konkurrenz.


Quelle: galopponline.de

- w -